Warum Trainingspartner so wichtig sind

von Reliv Produkt Marketing Spezialistin Tina Van Horn

5-3-fitness-friend

Ich bevorzuge es morgens zu trainieren, denn dann habe ich am meisten Energie und es ist die einzige Zeit des Tages in der ich die Zeit finde Sport zu machen. Sie könnten annehmen, dass ich aus dem Bett springe und meine Laufschuhe schnappe, sobald mein Wecker um 04:30 Uhr ertönt. Dem ist allerdings nicht so.

Für gewöhnlich suche ich mürrisch nach der Schlummertaste und mein Gehirn versucht zu verarbeiten, warum ich so früh aufstehe. An dieser Stelle versuche ich herauszufinden, wie ich später ein Workout hineinzwängen kann und hoffe insgeheim auf eine Nachricht von Sara, meiner Trainingspartnerin, dass sie es nicht zum Lauf schafft. Ich täusche mich gewaltig – später habe ich keine Zeit und Sara sagt NIE ab. Um ehrlich zu sein bin ich genauso.  Das ist das Schöne daran eine/n Trainingspartner/in zu haben – Motivation und Verantwortung.

Wie ich meine Trainingspartnerin getroffen habe

Sara und ich haben uns vor 12 Jahren bei einem lokalem 5 km Lauf getroffen. Damals haben wir uns kaum gekannt, aber während der nächsten Jahre haben wir uns immer mal wieder bei Läufen getroffen und sind buchstäblich ineinander gerannt, wenn wir in der Stadt unterwegs waren. Vor ca. 7 Jahren haben wir angefangen zusammen zu laufen. Mittlerweile sind wir tausende von Kilometer zusammengerannt und trainieren drei bis vier mal in der Woche. Sie ist nicht nur meine Trainingspartnerin, sondern auch eine sehr enge Freundin. Es war die Leidenschaft zum Sport, die uns zusammengebracht hat.

Die Macht der gegenseitigen Unterstützung

Verschiedene Forschungsstudien haben bewiesen, was wir schon längst wissen – soziale Unterstützung ist eine leistungsstarke Motivation, wenn es darum geht einen regelmäßigen Trainingsplan zu erstellen und seine Fitnessziele zu erreichen. Statistiken deuten an, dass, wenn Sie mit einem Partner oder in einer Gruppe trainieren, nicht nur härter und länger trainieren, sondern auch mehr Kalorien verbrennen. Eine Studie, die an der Indiana Universität durchgeführt wurde, beweist, dass beim Trainieren mit einem Partner die Abbruchquote zurückgegangen ist, gegenüber denjenigen die allein trainieren.

Die meisten Gesundheits- und Fitnessfachkräfte bestätigen die Wichtigkeit der gemeinsamen Unterstützung, wenn es darum geht langanhaltende Gesundheits- und Fitnesserfolge zu schaffen. Sie sollten definitiv bessere Resultare erzielen, wenn Sie ein Netzwerk von Leuten aufbauen, die gemeinsame Gesundheitsziele und Interessen haben, es sei denn Sie sind von Natur aus hochmotiviert und/ oder haben eine introvertierte Persönlichkeit.

Gesundheit und Fitness ist eine Teamaktivität. Ihr Trainingspartner ist dort draußen. Die Chancen stehen gut, dass dieser auch nach Ihnen sucht.

Also legen Sie los, binden Sie Ihre Sportschuhe und schließen Sie neue Freundschaften. Das machen wir hier bei Reliv genauso – wir schließen neue Freundschaften und genießen einen gesunden Lebenstil mit Ernährungsprodukten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s